Diesmal ging die Sommerfahrt der Jugendgruppe „the friends“ ins Karwendel-Gebirge.

Begonnen hat die Tour in Mittenwald.

Nach einem kurzen Aufstieg vom Bahnhof in Mittenwald kamen wir an der Mittenwalder-Hütte an.

 

Mittenwalder Hu tte

Hier blieben wir zwei Tage und wollten den Mittenwalder Klettersteig gehen. Leider hat es geschneit und wir konnten nur eine verkürzte Tour machen.

Auch am dritten Tag wurde das Wetter nicht besser und wir wanderten den kurzen Weg zur Hochlandhütte im strömenden Regen.

Auf der Hochlandhütte wurden wir gegen Mittag herzlich empfangen und haben uns bei einer warmen Suppe wieder aufgewärmt.

Den Rest des Tages haben wir damit verbracht, Spiele zu spielen. Die „Würfelwurst“ hat uns noch den ein oder anderen Abend verkürzt.

 

Schotterquerung 2

Am nächsten Tag hatten wir einen längeren Weg vor uns, mit einfacheren Klettersteigpassagen.
Aber nach einer langen Wanderung kamen wir am Karwendelhaus an.

Es war die größte Hütte unserer Tour und hatte das beste Essen und einen sehr netten Wirt.
Am nächsten Tag hatten wir bei einem „freien“ Tag mit einem schönen Ausblick aufs Tal und abends konnten wir beobachten, wie der Nebel hochstieg.

Leider konnten wir auch hier nicht den geplanten Brendelsteig gehen, da immer noch Neuschnee drin lag, aber wir konnten eine sehr schöne Gipfeltour machen.

 

 IMG 6296

 

Der Abstieg von der östlichen Karwendelspitze war eine ewige Schotterreise, die alle sehr genossen haben. Da wir bereits die beiden Tage zuvor mit Ausfällen zu kämpfen hatten (Blasen, Erkältung, etc.) beschlossen wir am Abend gemeinsam, am nächsten Tag nicht die lange Tour bis zur Lamsenjochhütte zu gehen. Stattdessen konnten wir noch Lagerplätze im Engtal bekommen und uns auf eine heiße Dusche freuen (die erste seit einer Woche).

Am Montagmorgen ging es mit dem Bus zurück nach Lenggries und von dort mit dem Zug zurück nach Oldenburg.

 

 Eng Tal

Insgesamt sind wir, obwohl wegen Schneefall und Regen einige Touren ausfallen mussten, viel gewandert und geklettert und hatten trotz der Schneefälle super Aussichten. Aber auch die Entspannung und das Essen sind nicht zu kurz gekommen und die Zeit auf den Hütten war toll, da sie die Gemeinschaft der Gruppe nochmals gestärkt hat.

 

The friends – Jugendgruppe des DAV Oldenburg